16. Dezember – P

Pierre und Peter sind die Autoren des heutigen Tages, nämlich Pierre Assouline mit seinem Buch „La cliente“ (deutsch: Die Kundin) und Peter Bieri mit seinem Buch „Eine Art zu leben“.

Pierre Assouline erzählt in seinem Buch eine Geschichte von Leid, Verantwortung und Schuld. Ein Autor entdeckt bei Recherchen über einen Autor und dessen Leben und Geschichte während des dritten Reichs eine Denunziation, die die Familie eines Freundes betrifft. Der Autor hat sich verpflichtet, über seine Recherchefunde zu schweigen und doch kann er das in dieser Situation nicht. Er handelt. Doch seine Handlungen haben andere Wirkungen als von ihm gedacht – Schuld und Verantwortung sind nicht so einfach zuzuordnen, wie es anfänglich scheint. Ein spannendes und gutes Buch – gerade weil es sich mit den Themen Schuld und Verantwortung zwischen und gegenüber den Überlebenden auseinandersetzt.

Das Thema Verantwortung – im Sinne von Verantwortung für das eigene Leben – paßt auch gut zum Buch von Peter Bieri. Ich lese es gerade und empfinde es als wichtiges und anregendes Buch. Peter Bieri unterteilt das Thema Würde in drei unterschiedliche Bereiche. Bei Würde geht es zum einen darum, wie ich von anderen Menschen behandelt werde, es geht dann auch darum, wie ich andere Menschen behandele und (und das ist vielleicht sogar der wichtigste Aspekt) es geht darum, wie ich zu mir selbst stehe. Die Frage, die an manchen Stellen für mich durchaus im Raum steht: inwieweit haben diese Dimensionen der Würde und das jeweilige positive oder negative Erleben von Würde etwas mit unserer aktuellen gesellschaftlichen Situation zu tun. Ich kann diese Frage schon deshalb noch nicht beantworten, weil ich das Buch noch nicht ganz gelesen habe. Ich finde diesen Gedanken aber – gerade im Hinblick auf die in Artikel 1 Grundgesetz enthaltene Würde des Menschen – sehr spannend.

In diesem Sinne wünsche ich Euch/Ihnen einen nachdenklichen und perspektivenreichen 16. Dezember.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.